jj
"Soprano Jenny Sandelin was all lyrical passion as Simón Bolívar’s mistress Manuela, vowing to sacrifice her reputation to join him at his deathbed, then revealed unsuspected dramatic resources as Mary Queen of Scots fiercely claiming royal power in the evening’s brilliant finale.”
- New York Classical Review

”She conjured a vivid, soaring portrait of Bolivar’s married mistress, about to leave home to be at the dying conqueror’s side.
Soprano Sandelin was splendid in the monologue (Mary Queen of Scots), using her richly dramatic instrument to bring the queen to life.”

- BroadwayWorld

Jenny Sandelin interpretiert ihr Spinto-Repertoire mit enormer klanglicher Strahlkraft und Intensität. Die finnische Sopranistin erhält viel Lob für ihre stimmliche Belastbarkeit und ihre charismatische Präsenz auf der Bühne.

Sandelin ist Preisträgerin des Italian Opera Florence Gesangswettbewerbs vom März 2018 und des internationalen Altamura-Caruso Gesangswettbewerbs vom Oktober 2017, Gewinnerin des Ostbottnischen Gesangswettbewerbes 2011 und Empfängerin verschiedener prestigeträchtiger nationaler und internationaler Stipendien. Sie sang zudem als Solistin an der Oper in Vaasa. Zu den von ihr gesungenen Rollen gehören die Minerva in Offenbachs „Orphée aux Enfers“, die Flora in Verdis „La Traviata“, die Filipjewna in Tschaikowskis „Eugen Onegin“ und die Rosalinde in „Die Fledermaus“ von Strauss. Weitere Rollen inkludieren die Tatjana in „Eugen Onegin“ und die Hauptrolle in Puccinis „Madama Butterfly“.

Im Mai 2018 partizipierte Jenny an zwei Konzerte, die wurden in NY vorgeführt um den 90. Geburtstag von der Komponistin Thea Musgrave zu feiern. Als Teilnehmerin dieser Konzerte wurde sie für ihre herausragende Darstellung von Manuela (Simón Bolivar) und Mary (Mary Queen of Scots) gelobt.

In der vergangenen Saison trat sie in der Produktion von Puccinis „Suor Angelica“ (Hauptrolle) in Helsinki auf. Der Auftritt wurde zu einem gefeierten Debüt trotz der kurzen Frist von zwei Wochen, in der sie sich die Rolle brillant zu eigen machte.

Ein weiteres bedeutsames Debut gab sie in der Hauptrolle Mother in der Oper „Kohti Kotia“, eine Komposition des namhaften zeitgenössischen Komponisten Ilkka Kuusisto.

Jenny Sandelins Opernrepertoire umfasst darüber hinaus die Hauptrollen in Puccinis „Tosca“ und „Manon Lescaut“ und die Rolle der Leonora sowohl in „Il Trovatore“ als auch „La forza del destino“ von Verdi. Im Moment bereitet sich Jenny Sandelin auf die Verdi-Rollen Aida (Aida) und Desdemona (Otello) sowie die Wagner-Rollen Senta (Der Fliegende Holländer), Elsa (Lohengrin) und Elisabeth (Tannhäuser) vor, aus denen sie verschiedene Szenen in Konzerten aufgeführt hat.

Neben ihrem Opernrepertoire hat sich Jenny Sandelin einen Namen als hervorragende Konzertsängerin gemacht, die zahlreiche Opern- und Liedkonzerte quer durch Europa und in den USA gegeben hat. Ihre lyrisch-dramatische Stimme brilliert besonders beim Vortragen ihres Repertoires von Puccini, Verdi und Wagner. Sie ist zusätzlich auf das Liedrepertoire von Sibelius und Kuula spezialisiert.

Mozarts „Große Messe in c-Moll“, Pergolesis „Stabat Mater“, Schostakowitschs „7 Romanzen“ sowie Gedichte von Alexander Blok, Verdis „Sei Romanze“ (1838) und Wagners „Wesendonck-Lieder“ sind ebenfalls Teil ihres Konzertrepertoires.

Recordings:
Vissi d'arte - Jenny Sandelin - Youtube
Sola, perduta, abbandonata - Jenny Sandelin - Youtube
Dich, teure Halle - Jenny Sandelin - Youtube
Mary, Queen of Scots - Jenny Sandelin - Youtube





Kontakt
Bölesundintie 6, FI-65610 Mustasaari, Finland
Telefon: +358 50 3592336
E-mail: jenny.sandelin@jennysandelin.com